Pressemitteilung 9. Juni 2016

 

Kooperation für Sicherheit und Verteidigung zwischen Israel und Deutschland 
4. Deutscher Israelkongress in Frankfurt mit hochrangigen Gästen und Rednern

Berlin / Frankfurt am Main, 9. Juni 2016

Einer der wichtigen Schwerpunkte beim diesjährigen 4. Deutschen Israelkongress, der am 19. Juni im Congress Center der Messe Frankfurt stattfindet, ist die Kooperation zwischen Israel und Deutschland in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung, insbesondere vor dem Hintergrund aktuell zunehmender Terrorgefahren. Zudem werden weitere Bereiche der vielfältigen deutsch-israelischen Zusammenarbeit thematisiert, die unter anderem einen weiterführenden Ausblick im Anschluss an das Jubiläum von 50 Jahren diplomatischen Beziehungen geben.

Im Rahmen des Panels „Israels Rolle in der internationalen Arena: Deutsch-israelische Beziehungen in Zeiten von Flüchtlingsströmen und Terrorismus“ werden u.a. Jamal Hakroosh, Generalmajor und stellvertretender israelischer Polizeipräsident, sowie Peter Henzler, Vize-Präsident beim Bundeskriminalamt, sprechen. Bei einem Panel über „Verteidigung und grenzüberschreitende Kooperationen in Zeiten von regionalem Umbruch“ wird der frühere israelische Verteidigungsminister Shaul Mofaz mit dem Obmann für Außenpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Roderich Kiesewetter, und mit Prof. Dr. Wolfgang Bock, Studienreferent für Staats- und Völkerrecht an der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, im Gespräch sein.

Weitere zentrale Themen des 4. Deutschen Israelkongresses sind die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Israel und Deutschland, die Jugendbegegnungen und der Sport, Städtepartnerschaften sowie die Kooperation von Juden und Christen. Eine vollständige, aktuelle Programmübersicht und die Einladungsbroschüre sind hier auf der Homepage des Israelkongresses veröffentlicht (www.israelkongress.de).

Der Arno-Lustiger-Ehrenpreis wir in diesem Jahr an Dr. Mathias Döpfner, den Vorstandsvorsitzenden der Axel Springer SE, verliehen. Die Laudatio wird der Publizist und Autor Henryk M. Broder halten. Zudem wird Dr. h.c. Josef Buchmann für sein Engagement für die Städtepartnerschaft zwischen Frankfurt am Main und Tel Aviv geehrt, mit Würdigung durch den Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Veranstalter des 4. Deutschen Israelkongresses ist der gemeinnützige Verein ILI – I Like Israel in Kooperation mit der Israel Allies Foundation. Weitere zentrale Partner und Unterstützer sind u.a. die Deutsch-Israelische Gesellschaft, die Botschaft des Staates Israel, der Zentralrat der Juden, der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit, die israelische Economic and Trade Mission und das American Jewish Committee.