Culture Lab

“Cultural entrepreneurship – as an integral mosaic element of German-Israeli friendship“ (in English)

Kultur, Unternehmertum und Kultur des Unternehmertums. Israelis und Deutsche teilen eine lange Geschichte. In der Neuzeit teilen sie den Erfolg des Unternehmertums. Die Unterschiede ihrer Unternehmenskulturen sind eine fabelhafte Basis, voneinander zu lernen, auch im Bereich der Kultur-Unternehmungen.

Kulturschaffende waren schon immer auch Entrepreneure, da sie ihren eigenen Stil, ihre Arbeit und damit ihr Einkommen selbst gestalten. Auch viele traditionelle Kunstrichtungen sind dabei besonders populär: Musik, darstellende Kunst oder Spiele entwickelten eigene Industriezweige. Gleichzeitig versuchen Künstler immer wieder, die Grenzen des Vorstellbaren zu durchbrechen. Schneller technischer Fortschritt und Innovationen im digitalen Zeitalter haben die Grundvoraussetzung der Kommunikation und des (interkulturellen) Austauschs gewandelt: Kunst und Medien haben sich zu Plattformen der Nutzer-Interaktion gewandelt, Künstler sind nicht mehr nur „Macher“ sondern „Ermöglicher, das Publikum nicht mehr nur „Zuschauer“, sondern „Nutzer“ oder sogar wertvolle „Co-Erschaffer“.

Im ‚Culture Lab‘ wurden israelische und deutsche Künstler, Persönlichkeiten aus der Kulturszene und kulturelle Financiers zusammengebracht. Zwei Ziele waren damit verbunden: kulturelle Unternehmen in Deutschland und Israel zu fördern und damit die Bedeutung der kulturellen Kooperation als Komponente der Deutsch-Israelischen Freundschaft zu erhöhen.

Partner: Stiftung Zukunft Berlin, DIZF, Medienboard Berlin Brandenburg

Kurator: Michael Liebe, Berlin, in Kooperation mit Emmanuel Witzthum, Tel Aviv

Program

14.00-14.30 Opening Remarks

• Tom Franz, Author: “So Schmeckt Israel”, winner of the TV Show ‘Masterchef’

14:30 – 15.15 Presentations and Paneldiscussions: “Cultural Trends, Frameworks, and Infrastructure in Israel and Germany”

• Dr. Andreas Eberhardt, Executive Director, German-Israeli Future Forum Foundation

• Ran Jaakoby, Cultural Attaché, Embassy of the State of Israel in Berlin

• Stephan Scherzer, Executive Director, Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ)

• Tami Warshavski, Head of Innovation and Industrial Development Center, Shenkar College

Moderation:

• Julia von La Chevallerie, Head of PR, Medienboard Berlin-Brandenburg 

15:15-15:30 Break

15:30-16:30 Pecha Kucha style artists and cultural figures presentations: “What I do and how we could bring Israel and Germany Closer Together”

• Nicole Srock.Stanley, CEO and Founder, DanPearlman

• Ilan Goren, Author: „Wo bist du, Motek?“

• Omer Golan, Contemporary interdisciplinary artists: “Plant a Comment”

• Koby Maluk, CEO and Founder, Livinggrid

Susa Pop, Director and Manager of Public Art Lab

Lila Chitayat, New Media Artist, Taxilink Project

Moderation:

• Itay Mautner, Media Artist 

16:30 – 16.45 Break

16.45 -17.30 Lab Goal Roundtable

• Nicole Srock.Stanley, CEO und Founder, DanPearlman

• Ilan Goren, Author of:“ Wo bist du, Motek?“

• Omer Golan, Contemporary interdisciplinary artist: “Plant a Comment”

• Koby Maluk, CEO and Founder, Livinggrid

• Susa Pop, Director and Manager, Public Art Lab

• Lila Chitayat, Media Artist (Taxilink)

Moderation:

• Julia von La Chevallerie, Head of PR, Medienboard Berlin-Brandenburg, Itay Mautner, Media Artist

Aus dem Archiv: 3. Deutscher Israelkongress

Diashow 2013

Hier sehen Sie ein paar Erinnerungen an den 3. Deutschen Israelkongress: ...
Weiterlesen …

Interview mit Dr. Schaul Chorev

„Connecting for tomorrow“ – mit dem Jüdischen Nationalfonds beim diesjährigen Israelkongress Dr. Schaul Chorev, Hauptdelegierter des KKL Jerusalem für Deutschland, ...
Weiterlesen …

Arno Lustiger Preis an Michael Sommer

10.11.2013 Verleihung des Arno-Lustiger-Ehrenpreises im Kuppelsaal auf der großen Bühne. Laudatio: Laudator: Jochen Feilcke, MdB a.D., Vorsitzender Deutsch-Israelische Gesellschaft Berlin ...
Weiterlesen …

Redner

Redner des 3. Deutschen Israelkongress Rabbi Ari Abramowitz Direktor, "Friends of Israel", Keren Hayesod Jerusalem, Israel Grußwordredner des Panels „Christlich-jüdische ...
Weiterlesen …
Alle Archivbeiträge zum 3. Deutscher Israelkongress anzeigen ->